Startseite >> Verein >> Aktuelles

Aktuelles

Neue Statuten von Vereinsbehörde genehmigt!

Die bei der Generalversammlung 2019 beschlossenen Statuten des ÖVMÜ wurden nun von der Vereinsbehörde genehmigt und sind ab sofort hier auf der Homepage veröffentlicht.


 

Wechsel bei Bereichszuchtwesen Ost

Bereichszuchtwartin Eva Schneider, die in den letzten Jahren im Bereich Ost für das Zuchtwesen verantwortlich war und maßgeblich an der Entwicklung der neuen Zuchtordnung mitgewirkt hat, musste aus beruflichen Gründen von dieser Funktion zurücktreten. Als neue Bereichszuchtwartin wurde Frau Mf. DI Dr. Sabine Bickel kooptiert. Der Vorstand des ÖVMÜ dankt Eva Schneider sehr herzlich für ihr Engagement und ihre Arbeit in den vergangenen Jahren und freut sich nun auf die Zusammenarbeit mit Dr. Bickel. Sie ist eine profunde Kennerin des ÖVMÜ im Gesamten und des Zuchtwesens im Speziellen, zumal sie das Zuchtwesen im Bereich Ost schon früher geführt hat.


 

Hier sind die Ergebnisse der 7. Klubsiegerzuchtschau 2019 

 

Unser Dank gilt den Verantwortlichen im Bereich West um BO Mf. Georg Kühberger und Ausstellungsleiter Bernhard Eichinger, sowie den beiden Formwertrichtern Richard Heinz (D) für die KLMÜ und Mf. Ing. Horst Hellmich (Ö) für die GRMÜ.


 

Neuer KLMÜ-Deckrüde Igor vom Goggitschberg

Igor v. Goggitschberg.jpg

Details


 

Neue KLMÜ-Zuchthündin Qess vom Teichhof

Qess.jpg

Details


 

Die Generalversammlung 2019 findet man hier zusammengefasst

 


 

Klubsiegerzuchtschau mit Vergabe des CACA und

des Titels „Österreichischer Klubsieger 2019“

 

Termin:                 Samstag, 25. Mai 2019

Treffpunkt:            Veranstaltungszentrum GH- Danzer

                             5252 Aspach, Höhnharter Strasse 19

 Zimmerbestellung: direkt beim GH-Danzer

Programm:           08.30 Uhr  Anmeldung der Hunde und Ausgabe der Startnummern

                             09.00 Uhr Richterbesprechung

                             09.30 Uhr Begrüßung und Eröffnung

                             10.00 Uhr Beginn des Richtens

                             Ca. 15.00 Uhr Ende der Veranstaltung
 

Formwertrichter:   Richard Heinz (D) Kleiner Münsterländer

                             Ing. Horst Hellmich (A) Großer Münsterländer, Kleiner Münsterländer

 

Nennung:              Vizepr. Ingrid Reischenböck, 5273 Rossbach 61, 0676 76 37 352,

                             ingrid.reischenboeck@gmx.at

 

Nenngebühr:        Euro 35,00 (Nichtmitglieder Euro 50,00)

                             Nennungen nach Nennschluss

                     

Einzahlung der Nenngebühr: ÖVMÜ Bereichskasse West, Raika Peuerbach                      
IBAN AT27 3444 2000 0036 4620, BIC RZ 00AT2L442,

 

Ausstellungsleiter: Bereichszuchtwart Bernhard Eichinger

 

Jeder Hund der zur Ausstellung gebracht wird, muss eine gültige Tollwutimpfung vorweisen. Ohne Impfpass darf kein Hund an der Zuchtschau teilnehmen.

Der Abstammungsnachweis ist unbedingt im Original mitzubringen.

Das Gebrauchshundezertifikat für die Gebrauchshundeklasse ist laut ÖKV erforderlich und der Nennung anzufügen.

Sollte es nicht vorhanden sein, kann es über die ÖVMÜ Geschäftsstelle beantragt werden.

Es gilt die Ausstellungsordnung des ÖKV.

Der Titel „ Österreichischer Klubsieger “ wird nur an einen Hund vergeben, dessen Eigentümer Mitglied beim ÖVMÜ ist.

 

Änderungen sind dem Verein vorbehalten.

Nennformular


Neuer KLMÜ-Deckrüde Gizmo v. Teufelsbach

Gizmo v. Teufelsbach.jpg

Details


 

Mf. Fritz Dworschak für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Im Rahmen der Bereichsversammlung Süd wurde Mf. Fritz Dworschak für seine 40jährige Mitgliedschaft geehrt und ihm für seine Treue von Präsident Mag. Philipp Ita und Bereichsobmann Richard Walitsch gedankt. In der Laudatio wurde Mf. Dworschak als eine der Säulen beim Aufbau des Bereichs Süd hervorgehoben.

Dworschak.jpg  





EURODOG 2019

Vom 14. bis 16. Juni 2019 findet in Wels die EURODOG 2019 statt. Details und Anmeldemöglichkeit findet man hier.
Diese Ausstellung wird als IHA für die Zucht anerkannt und jedes Gespann vom ÖVMÜ (bei aufrechter Mitgliedschaft) mit € 30.- unterstützt.

Nennschluss ist bereits der 15. März 2019!!!


Mitteilung des ÖJGV:


Ab sofort muss für die Teilnahme an Prüfungen eine abgeschlossene im "Digitalen Jagdhund" verfügbare ÖHZB-Nummer vorliegen.

Bitte dies zu Beginn der Prüfungssaison beachten!

Mit Vorstandsbeschluss vom 08.02.2019 wird eine Bearbeitungsgebühr von
100,00 €/Jagdhund bei nicht Einhaltung verrechnet.

 


 

Neue GRMÜ-Zuchthündin Diana vom Schneebergland

Diana vom Schneebergland

Details


 

Neue KLMÜ-Zuchthündin Falka vom Pöchlarner Feld

Falka vom Pöchlarner Feld

Details


 

Mf. Univ. Prof. Klaus Lienbacher neuer Hauptzuchtwart des ÖVMÜ

Das Präsidium hat heute Mf. Univ. Prof. Klaus Lienbacher als neuen Hauptzuchtwart des ÖVMÜ kooptiert, nachdem Dr. Patricia Kern von dieser Funktion zurückgetreten ist.

Die vergangenen drei Jahre waren im Bereich des Zuchtwesens von jeweiligen Arbeitsabschnitten gekennzeichnet, für die jeweils ein Experte der Zuchtkommission verantwortlich gezeichnet hat.

Ing. Franz Glößl hat die Übernahme nach der vergangenen Wahl perfekt gemanagt und sich in weiterer Folge auf die Expertenposition für das Linienwesen und die Verantwortung für den Deckrüden- und Zuchthündinnenkatalog zurückgezogen.

Dr. Patricia Kern ist mit ihrem veterinärmedizinischen Wissen insbesondere für die Erarbeitung der neuen Zuchtordnung zur Verfügung gestanden.

Mf. Univ. Prof. Klaus Lienbacher wird nun das Zuchtwesen auf die zukünftigen Herausforderungen ausrichten, sowie auf die Weiterentwicklung österreichischer Linien bei den Großen und Kleinen Münsterländern konzentrieren. Er ist seit über 40 Jahren Mitglied beim ÖVMÜ, Mitglied der Zuchtkommission, Führer und Züchter von Kleinen Münsterländern und Gründer der Zuchtstätte "vom Steinberg" und als goldener Meisterführer auch ein profunder Experte im Bereich der Jagdhundeführung sowie der Jagdkynologie insgesamt.

Wir wünschen ihm für seine Tätigkeit in den nächsten Jahren viel Erfolg im Sinne unserer Münsterländer!


 

Neue Zuchthündin Alma von Kronhof

Alma neu.jpg

Details


Neuer GRM Deckrüde Eiko von Grinzing

20181216_160920[4].jpg

Details


Neuer GRM Deckrüde Nextar von Hoxfeld

Nextar-23.10.jpg

Details

 


 

Neuer GRM Deckrüde Tasco II von der Langen Weide

 

IMG-20181105-WA0000.jpg

Details


 

Neuer Deckrüde Ares v. Keilerdorf

Ares v. Keilerdorf.jpg

Details


 

Liebe Münsterländerfreunde!!

Der Österreichische Club für American Staffordshire Terrier (ÖCAST) hat vor zwei Wochen eine Petition gestartet, der sich auch der Staffordshire Bullterrier Club (ÖSBC) angeschlossen hat.

Der Österreichische Kynologenverband unterstützt diese Initiative offiziell und ersucht Sie sich auch in Ihren  Clubs zu  "gelisteten Rassen" solidarisch zu zeigen. Per 23.10.2018 haben bereits 11.301 Unterstützer/innen unterschrieben.

Zur Petition gehts hier  


Neue Updates bei Münsterländer-TV 

findet man hier


 

Nächstes Jahr findet die Internationale Münsterländerprüfung (IMP) wieder in Österreich statt.

Hier findet man alles rund um dieses Thema, sowie die Prüfungsordnungen!


 

Die Prüfungssaison 2018 ist abgeschlossen!

Alle Ergebnisse findet man hier: Prüfungsergebnisse 2018

Wir danken allen Revierstellern, die uns die Prüfungensabhaltung ermöglicht haben, weiters allen Prüfungsleitern und Stellvertretern sowie allen Revierführern.
Allen Hundeführern wünschen wir eine unfallfreie Jagdsaison mit ihren Jagdhunden!


 

1. Zuchtergänzungsprüfung

20. Oktober, Bereich Ost,
Details


 

Neue Zuchtordnung mit 1. Juli 2018 in Kraft

Wir möchten darauf hinweisen, dass seit 1. Juli 2018 die neue Zuchtordnung in Kraft ist.


 

Herbstprüfungen 2018

Die Ausschreibungen zu den Herbstprüfungen 2018 sind online!
http://www.muensterlaender.info/pruefungswesen/pruefungstermine


 

Kurzbericht Generalversammlung 2018

Bei der GV am 27. Mai 2018 in Raaba/Stmk wurden folgende Beschlüsse gefasst:

1. Neue ZO: Klicken Sie hier zur Endfassung der neuen ZO
2. Reduktion der Ausgaben des Münsterländers von 4 auf 3 Ausgaben
3. Anpassung der Statuten in Hinblick auf die EU-DSGVO
4. Statutenänderung dahin gehend, dass Mitgliedsrechte bis zur vollständigen Bezahlung des MB ruhen
5. Genehmigung des Budgets 2018
6. Nachwahlen: Bernhard Eichinger neuer BZW West, Mf. Univ. Prof. Klaus Lienbacher in ZK, Dr. P. Kern als HZW

Einen detaillierteren Bericht finden Sie in Ausgabe 2/2018 des Münsterländers. 


Mitgliedsbeitrag 2018

Auf Grund eines Fehlers der Druckerei wurde auf den Aufdruck des Betrages auf den Zahlscheinen für den Mitgliedsbeitrag 2018 vergessen. Wie in der GV 2017 beschlossen, bleibt dieser mit € 30.- unverändert.

Bitte um Ergänzung und Einzahlung!


 

Änderung Tierschutzgesetz

Der Nationalrat hat folgende Änderung des Tierschutzgesetzes beschlossen hat:

Dem § 5 wurde der Punkt c) neu hinzugefügt: demnach sind Halsbänder mit Zugmechanismus, die durch das Zusammenziehen das Atmen des Hundes erschweren, verboten! (siehe genauer Wortlaut unten)

§ 5 Abs. 2 Z 3 lautet:

3.a) Stachelhalsbänder, Korallenhalsbänder oder elektrisierende oder chemische Dressurgeräte

verwendet oder

b) technische Geräte, Hilfsmittel oder Vorrichtungen verwendet, die darauf abzielen, das

Verhalten eines Tieres durch Härte oder durch Strafreize zu beeinflussen oder

c) Halsbänder mit einem Zugmechanismus verwendet, der durch Zusammenziehen das Atmen

des Hundes erschweren kann

Damit sind alle Halsbänder und Leinen mit integriertem Halsband zu verstehen, die über keinen sog. „Stopp“ verfügen, also über keine Vorrichtung, die das Zusammenziehen des Halsbandes und damit ein Würgen des Hundes verhindern.

 Wir bitten Sie Ihre Mitglieder von der neuen Gesetzeslage in Kenntnis zu setzen. Halsbänder und Leinen älterer Bauart ersuchen wir auf Tierschutzkonformität zu überprüfen!


 

Zuschuss zu HD-Befundungen ab 1.1.2017

Der Vorstand ist in seiner Sitzung am 2. Dezember 2016 dem Vorschlag der Zuchtkommission gefolgt und hat folgendes
beschlossen:
Jedes Mitglied des ÖVMü bekommt ab dem 1.1.2017 als Unterstützung und zur Förderung der HD-Erkenntnisse
bis auf weiteres für die erstmalige HD-Befundung seines Kleinen oder Großen Münsterländers einmalig einen freiwilligen
Zuschuss in Höhe von € 50.- nach Vorlage des Befundergebnisses an Hauptzuchtwart Ing. Franz Glößl.