Startseite >> Verein >> Aktuelles

Aktuelles

Neuer GRM Deckrüde Nextar von Hoxfeld

Nextar-23.10.jpg

Details

 


 

Neuer GRM Deckrüde Tasco II von der Langen Weide

 

IMG-20181105-WA0000.jpg

Details


 

Neuer Deckrüde Ares v. Keilerdorf

Ares v. Keilerdorf.jpg

Details


 

Liebe Münsterländerfreunde!!

Der Österreichische Club für American Staffordshire Terrier (ÖCAST) hat vor zwei Wochen eine Petition gestartet, der sich auch der Staffordshire Bullterrier Club (ÖSBC) angeschlossen hat.

Der Österreichische Kynologenverband unterstützt diese Initiative offiziell und ersucht Sie sich auch in Ihren  Clubs zu  "gelisteten Rassen" solidarisch zu zeigen. Per 23.10.2018 haben bereits 11.301 Unterstützer/innen unterschrieben.

Zur Petition gehts hier  


Neue Updates bei Münsterländer-TV 

findet man hier


 

Nächstes Jahr findet die Internationale Münsterländerprüfung (IMP) wieder in Österreich statt.

Hier findet man alles rund um dieses Thema, sowie die Prüfungsordnungen!


 

Die Prüfungssaison 2018 ist abgeschlossen!

Alle Ergebnisse findet man hier: Prüfungsergebnisse 2018

Wir danken allen Revierstellern, die uns die Prüfungensabhaltung ermöglicht haben, weiters allen Prüfungsleitern und Stellvertretern sowie allen Revierführern.
Allen Hundeführern wünschen wir eine unfallfreie Jagdsaison mit ihren Jagdhunden!


 

1. Zuchtergänzungsprüfung

20. Oktober, Bereich Ost,
Details


 

Neue Zuchtordnung mit 1. Juli 2018 in Kraft

Wir möchten darauf hinweisen, dass seit 1. Juli 2018 die neue Zuchtordnung in Kraft ist.


 

Herbstprüfungen 2018

Die Ausschreibungen zu den Herbstprüfungen 2018 sind online!
http://www.muensterlaender.info/pruefungswesen/pruefungstermine


 

Kurzbericht Generalversammlung 2018

Bei der GV am 27. Mai 2018 in Raaba/Stmk wurden folgende Beschlüsse gefasst:

1. Neue ZO: Klicken Sie hier zur Endfassung der neuen ZO
2. Reduktion der Ausgaben des Münsterländers von 4 auf 3 Ausgaben
3. Anpassung der Statuten in Hinblick auf die EU-DSGVO
4. Statutenänderung dahin gehend, dass Mitgliedsrechte bis zur vollständigen Bezahlung des MB ruhen
5. Genehmigung des Budgets 2018
6. Nachwahlen: Bernhard Eichinger neuer BZW West, Mf. Univ. Prof. Klaus Lienbacher in ZK, Dr. P. Kern als HZW

Einen detaillierteren Bericht finden Sie in Ausgabe 2/2018 des Münsterländers. 


Mitgliedsbeitrag 2018

Auf Grund eines Fehlers der Druckerei wurde auf den Aufdruck des Betrages auf den Zahlscheinen für den Mitgliedsbeitrag 2018 vergessen. Wie in der GV 2017 beschlossen, bleibt dieser mit € 30.- unverändert.

Bitte um Ergänzung und Einzahlung!


 

Änderung Tierschutzgesetz

Der Nationalrat hat folgende Änderung des Tierschutzgesetzes beschlossen hat:

Dem § 5 wurde der Punkt c) neu hinzugefügt: demnach sind Halsbänder mit Zugmechanismus, die durch das Zusammenziehen das Atmen des Hundes erschweren, verboten! (siehe genauer Wortlaut unten)

§ 5 Abs. 2 Z 3 lautet:

3.a) Stachelhalsbänder, Korallenhalsbänder oder elektrisierende oder chemische Dressurgeräte

verwendet oder

b) technische Geräte, Hilfsmittel oder Vorrichtungen verwendet, die darauf abzielen, das

Verhalten eines Tieres durch Härte oder durch Strafreize zu beeinflussen oder

c) Halsbänder mit einem Zugmechanismus verwendet, der durch Zusammenziehen das Atmen

des Hundes erschweren kann

Damit sind alle Halsbänder und Leinen mit integriertem Halsband zu verstehen, die über keinen sog. „Stopp“ verfügen, also über keine Vorrichtung, die das Zusammenziehen des Halsbandes und damit ein Würgen des Hundes verhindern.

 Wir bitten Sie Ihre Mitglieder von der neuen Gesetzeslage in Kenntnis zu setzen. Halsbänder und Leinen älterer Bauart ersuchen wir auf Tierschutzkonformität zu überprüfen!


 

Zuschuss zu HD-Befundungen ab 1.1.2017

Der Vorstand ist in seiner Sitzung am 2. Dezember 2016 dem Vorschlag der Zuchtkommission gefolgt und hat folgendes
beschlossen:
Jedes Mitglied des ÖVMü bekommt ab dem 1.1.2017 als Unterstützung und zur Förderung der HD-Erkenntnisse
bis auf weiteres für die erstmalige HD-Befundung seines Kleinen oder Großen Münsterländers einmalig einen freiwilligen
Zuschuss in Höhe von € 50.- nach Vorlage des Befundergebnisses an Hauptzuchtwart Ing. Franz Glößl.